Uns geht es genauso: Wir wollen auch von Religion nichts wissen.

Denn Religion ist der Versuch, vom Menschen her irgendwie zu Gott vorzudringen, ihn zu ergründen, ihn freundlich zu stimmen, ihm Segen abzubetteln...was auch immer. Aber der Abstand zwischen Gott und Mensch ist so groß, dass alle Religion zum Scheitern verurteilt ist und den Menschen keinen Zentimeter näher an Gott bringt.

Lebendige Hoffnung in Jesus Christus dagegen heißt: Annehmen und immer besser erfassen, dass Gott von sich aus diese Distanz überwunden hat. Damit wir Menschen ihn verstehen, hat er in Jesus Christus Menschengestalt angenommen, ein Menschenleben gelebt und die Menschsünde - nämlich den Aufstand des Menschen gegen Gottes Ordnung und Liebe - auf sich genommen. Er bringt wieder zu Frieden, was menschlich unmöglich ist. Vielleicht ist Religion wirklich "Opium für das Volk" - der Glaube an Jesus aber ist "lebendiges Wasser": Wer davon gekostet hat, lebt aus einer anderen Quelle als vorher. Das ist keine Theorie, das können Ihnen die Menschen aus eigener Erfahrung erzählen, die Sie in unserer Gemeinde antreffen. Wagen Sie es doch, genauer nachzufragen!

  Jeden Sonntag 
  um 10:00 Uhr

  Baptistengemeinde
  Bujattigasse


  Bujattigasse 5, 1140 Wien

  Kontakt